News


Hörtipp: Alpentrauma oder Alpentraum? Umweltgeschichte des Wintertourismus

Matthias Eggert im Gespräch mit Verena Winiwarter. Das Magzin IQ - Wissenschaft und Forschung ist am 19. Dezember um 18.00 online hörbar unter http://www.br.de/radio/bayern2/index.html .


Call for Fellows, Rachel Carson Center

The Rachel Carson Center for Environment and Society invites applications for its 2018–19 cohort of postdoctoral and senior fellows. The RCC’s fellowship program is designed to bring together excellent scholars who are working in environmental history and related disciplines.
The deadline for applications is 31 January 2018

>Details


ERC Starting Grant für Nachhaltigkeitsforscherin Simone Gingrich

Wenn Wälder wieder wachsen: In vielen industrialisierten Ländern wächst der Wald wieder, nachdem lange großflächig abgeholzt wurde. Was auf den ersten Blick positiv für die Umwelt und damit auch für das Klima wirkt, ist nicht notwendigerweise eine Lösung für den Klimaschutz. Simone Gingrich erhält einen renommierten ERC Starting Grant und möchte damit "versteckte Emissionen" von Wiederbewaldungsprozessen aufzeigen und analysieren.

> Details
> Simone Gingrich


White Horse Press: Gender and Environmental History - A Call to Arms

A Provocation by Verena Winiwarter and Response by Ruth Morgan. We are privileged to count Verena as a longstanding Editorial Board Member for Environment and History and Global Environment; and Ruth is the newest E&H Board member. Ruth is in the early stages of projecting a workshop and Special Issue of Environment and History on the gender issue. This blog post came out of discussions at ESEH Zagreb and we hope to see its seeds germinating across the environmental history community.

> Details


"Aus der Umweltgeschichte lernen für vorsorgendes Handeln": Planetary Award für Verena Winiwarter

Die Umwelthistorikerin Verena Winiwarter wird am 14. Juni mit dem Planetary Award 2017 in Arnoldstein ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgt im Rahmen der „Tage der Zukunft“, die vom Institut für Zukunftskompetenzen organisiert werden.

> Details
> Tage der Zukunft
> RCC News


"Wiener Holz" Eine Studie über Wiens Holzressourcen.

Hohensinner, S., Drescher, A., Eckmüllner, O., Egger, G., Gierlinger, S., Hager, H., Haidvogl, G. & Jungwirth, M. (2016): Genug Holz für Stadt und Land? Wiens Holzressourcen in dynamischen Donau-Auen. Verlag Guthmann-Peterson, Wien ISBN: 978-3-900782-74-0, 88 S.

> Details


ISRIC World Soil Museum can now be visited virtually

The World Soil Museum of ISRIC – World Soil Information in Wageningen can now be visited online. The museum has a collection of reference soil profiles from around the world. These 3D profiles, or monoliths, are used to explain main soil forming factors and to show the importance of the soil for ensuring food security, mitigating climate change, or in terms of their cultural value. The museum, the collection, including the objects in the collection storage – normally off limits to visitors – can now be visited online. You can explore the museum as part of an online tour and search for specific data and information on each soil profile. Further, you can also view profiles from the storeroom which houses the majority of the collection, and obtain a complete overview of the soil profiles by country or soil type. This means you can put together your own ex hibition for your studies or as a work project. The virtual tour is available in English. The scope of the virtual tour will be gradually extended.

Online tour: http://wsm.isric.org/#tourGoogle


Bulletin 9 from ICEHO (International Consortium of Environmental Histoy Organizations)

Das Zentrum für Umweltgeschichte ist Mitglied von ICEHO und stellt das neueste Bulletin von ICEHO hier auch direkt zur Verfügung.

> Bulletin 9 [pdf, 1.6 MB]


Österreichische Umweltgeschichte in Canada sichtbar
Das canadische Umweltgeschichte-Netzwerk NiCHE („Network in Canadian History & Environment“) präsentiert monatlich Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt „Sustainable Farm Systems“ auf seiner Website. Zwei Beiträge stammen aus dem österreichischen Projektteam, von Simone Gingrich und Michael Neundlinger.
 
http://niche-canada.org/category/member-initiatives/sustainable-farm-systems/

84. Minisymposium des Zentrums für Umweltgeschichte

„Mittelmeerrouten“: Imperiale Ökologie und metabolistische Netzwerke im mediterranen Raum, 300-1500 n. Chr.

Präsentation:
Dr. Johannes Preiser-Kapeller
Abteilung für Byzanzforschung, Institut für Mittelalterforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften

Place / Ort: AAU | IFF | Standort Wien, 1070 Wien, Schottenfeldgasse 29
Time / Zeit: Donnerstag, 18. Jänner 2018, 18.15 Uhr

> Details

DEHI

Danube Environmental History Initiative

> zu DEHI

DEHI

 

The Danube Environmental History Network is open to all interested partners for sharing publications, presentations and research opportunities.
If you would like to join, please contact the coordinators Gertrud Haidvogl or Martin Schmid .

> zu DEHI

EHDA

Environmental History Database Austria

> zur EHDA Datenbank

EHDA

 

bietet mehr als 3.500 Belegstellen zur österreichischen Umweltgeschichte nach 1945 für Ihre Literatursuche:

  • mit Optionen für zeitliche, örtliche und thematische Suche
  • Ihr Artikel ist nicht dabei?
  • Sie haben einen Literaturtipp für uns? Kontaktieren Sie uns.


>  zur EHDA